Unisex geht in die Endphase – Jetzt abschließen?

27. September 2012 | Von | Kategorie: Allgemein

Bald ist es soweit. Dann dürfen die Versicherer keine Unterscheidung vornehmen, was das Geschlecht anbelangt. Dann muss die Versicherung für Mann und Frau gleich viel kosten. So hat es der Europäische Gerichtshof entschieden. Sollte man jetzt noch schnell eine Versicherung abschließen, weil es könnte ja teurer werden nächstes Jahr?

Wird es auch. Nun aber nicht voreilig handeln. Wer eine Versicherung braucht, kann noch bares Geld sparen. Allerdings sollte man die Tarife genau unter die Lupe nehmen.

Wo wirds für Männer teurer?
 
Private Krankenversicherung
Berufsunfähigkeitsversicherung
Private Rentenversicherung
 
Wo wird für Frauen teurer?
 
Risikolebensversicherung
Autoversicherung

Das könnte Sie interessieren

Schlagworte: ,

10 Kommentare auf "Unisex geht in die Endphase – Jetzt abschließen?"

  1. Skatze sagt:

    Genau aus diesem Grunde würde ich immer eine Beratung annehmen. Diese sind zur Zeit häufig kostenlos zu finden.

  2. Lena sagt:

    Klasse zusammengetragen! Man muss sich schnell vorher entscheiden, sonst bezahlt man noch mehr, als es jetzt schon ist…die kriminellen ziehen uns doch nur das Geld aus der Tasche =(

  3. jan sagt:

    mmh das vieles teurer wird war klar, aber doch nicht schon wieder bei Versicherungen.

  4. Ille sagt:

    Schade, dass man bei sowas nicht von den Versicherungen selbst vernünftig aufgeklärt wird!

  5. Jessica sagt:

    Hallo alle miteinander!
    Ich finde es sehr fair, dass die Versicherungen keinen Unterschied zwischen Mann und Frau mehr haben dürfen. Denn warum soll der eine mehr und der andere weniger zahlen sollen, wenn man doch die gleichen Rechte auf eine Versicherung hat?
    Das die Preise allgemein steigen war eigentlich klar – alles wird teurer.

  6. Manfred sagt:

    Meiner Meinung nach waren die unterschiedlichen Tarife eine faire Sache. Frauen und Männer nehmen halt unterschiedliche Leistungen in Anspruch und warum sollen diese nicht auch unterschiedlich abgerechnet werden. Bei vielen anderen Dingen gibt es eine solche „Gleichmalerei“ auch nicht und trotzdem sind alle zufrieden.

  7. sascha sagt:

    So weil hier immer alle schreiben sie würden eine Beratung vorziehen, ich finde gerade bei PKV sollte man sich selbst schlau machen, gerade hier wo die dicken Provisionen winken wird einen doch alles erzählt das es zu einen Abschluss kommt. Man sollte denke ich eine gute Mischung machen aus selbst schlau machen und einer Beratung so kann man einen guten Vergleich ziehen.

  8. Die aktuelle Auswertung von Morgen&Morgen hat gezeigt, dass Frauen in der PKV praktisch nichts durch Unisex sparen – Männern aber deutlich mehr zahlen. So war es vor Jahren schon mit der Riester-Rente. Die Idee von Unisex ist löblich, aber letztlich ist Unisex lediglich ein Umsatzturbo für die Versicherngswirtschaft,

  9. Steffen B. sagt:

    Ich sehe dass genauso wie Jessica, ich finde es auch nur mehr als fair, dass bei den Versicherungen kein Unterschied mehr zwischen Mann und Frau gemacht wird.

  10. Kilian sagt:

    Im Bereich Managerhaftpflicht ist Unisex nicht so ein Thema gewesen. Aber nach dem Jahreswechsel ist das Interesse nach BU und PKV schon spürbar zurückgegangen. Mal sehen, wie lange dies noch anhält.

Schreibe einen Kommentar

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg