Streik der Versicherungsangestellten in Berlin

Tarifverhandlungen 2017 – Es ist vollbracht

Situation

Die Tarifverhandlungen sind beendet. Der Tarifvertrag für die Innendienstangestellten inkl. Azubis ist am 31.03.2017 ausgelaufen. ver.di forderte daraufhin folgendes im neuen Tarifvertrag:

  • Erhöhung der Gehälter um 4,5%
  • Erhöhung der Ausbildungsvergütung von 50,00 €
  • Laufzeit des Tarifvertrages von 12 Monaten

ver.di-Mitglieder sollten zudem 80 € mehr für die betriebliche Alterversorgung erhalten.

Der Abschluss oder das Ergebnis

Nach mehreren Warnstreiks und „zähen“ Verhandlungen konnten sich die Gewerkschaften (ver.di, DHV und DBV) mit dem Arbeitgeberverband am 30.08.2017 in München einigen.

Was ist beim Gehalt rausgekommen?

  • ab November 2017 steigt es um 2,0%
  • ab Dezember 2018 steigt es um weitere 1,7%

Für die Azubis:

  • ab November 2017 steigt es jeweils um 22,00 €
  • ab Dezember 2018 steigt es um weitere 22,00 €

Die Laufzeit des Tarifvertrages gilt vom 01.04.2017 bis 31.08.2019. Es gibt somit eine Nullrunde für sage und schreibe 7 Monate. Die Schichtzulage gemäß § 11 Ziff. 5 MTV bleibt unverändert. Des Weiteren wurde der ausgelaufene Tarifvertrag zur Qualifizierung wieder eingesetzt. Das jährliche Qualifizierungsgespräch ist nun zu dokumentieren. Der Mitarbeiter hat nun auch einen Anspruch auf Bildungsteilzeit, was für ein Begriff, von 6 Monaten. Die wöchentliche Arbeitszeit muss dabei mindestens 15 Stunden betragen. Der Arbeitgeber kann dies aber ablehnen, falls betriebliche Gründe dagegen sprechen.

Es wurde Verpflichtung zur Verhandlung abgeschlossen was das mobile Arbeiten angeht und zu der vom AGV geforderten Ausweitung der Höchstüberlassungsdauer nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz

Fazit

Wenn ich mir die Reaktionen bei ver.di auf Facebook anschaue, kann ich diese voll und ganz nachvollziehen. Brquchte man für dieses Ergbnis so viele Verhandlungsrunden? Wie schlecht muss es einer Gewerkschaft gehen, die 80 € in Aussicht stellt nur um Mitglieder zu „ködern“. Klar, der Organisationsgrad spieglt sich in Verhandlungen wieder aber ich glaube, dass ver.di einfach ein schlechtes Image hat und daran auch selbst Schuld ist. Trotzdem Danke für die Mühe. Das muss auch mal gesagt werden. Gewerksschaftsarbeit muss ja auch erstmal gemacht werden.

Wie findet ihr den Abschluss?

Viele Grüße

Steffen

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz