Moneyback: Mehrwert für Kunden und Makler

Gastbeitrag von finanzen.de

Versicherungsmakler haben in den letzten Jahren den Trend zur
Internet-Gesellschaft deutlich zu spüren bekommen. Zunehmend mehr Verbraucher
setzen nicht nur im Konsumbereich auf das Internet. Auch bei den Themen
Kapitalanlage, Altersvorsorge und Absicherung im Alltag hat das Medium
inzwischen erheblich an Bedeutung gewonnen. Das Internetportal finanzen.de und
Fonds Finanz haben ein Vertriebsmodell entwickelt, das genau an diesem Punkt
ansetzt und allen Beteiligten – auch dem Verbraucher – erhebliche Potenziale
bietet.

Mithilfe des moneyback-Systems haben Makler die Möglichkeit, von der zunehmenden
Internetaffinität ihres Kundenkreises zu profitieren, ohne Zeit und Ressourcen
in die Pflege einer eigenen Internetpräsenz investieren zu müssen. Wo liegen die
Stärken des moneyback-Systems?

Funktionsweise von Moneyback

Das moneyback-System von finanzen.de beruht auf einer einfachen Idee. Der Makler
erhält von finanzen.de Kundenanfragen, die er wie gewohnt beraten und betreuen
kann. Über die Beteiligung von Fonds Finanz steht hinter Moneyback ein starker
und kompetenter Partner mit mehrjähriger Erfahrung am Markt. Um am
moneyback-System partizipieren zu können, meldet sich der Assekuranzmakler über
finanzen.de bei Fonds Finanz an. Anschließend reicht das Portal hochwertige
Kundenanfragen an den Makler weiter, der den Kunden berät und schließlich zum
Abschluss führt.

Zusammen mit den Antragsunterlagen reicht der Assekuranzmakler den
Moneyback-Gutschein bei Fonds Finanz ein. Parallel zur Ausschüttung der
Provision erhält finanzen.de eine Mitteilung über den Abschluss und schreibt dem
Vermittler einen kostenlosen Lead gut.

Unterm Strich entsteht auf diese Weise ein Win-Win-Situation, von der alle
Beteiligten profitieren – bis hin zum Kunden. Da das moneyback-System inzwischen
auch im sozialen Netzwerk Facebook aktiv ist, steigert sich die Reichweite
zunehmend, der potenzielle Kundenkreis für den Makler wächst, ohne selbst aktiv
werden zu müssen.

Moneyback: Mehr Beratungsqualität für Verbraucher

Das Potenzial des moneyback-Systems wird zuerst von den beteiligten Maklern
ausgeschöpft. Bei genauerer Betrachtung profitiert aber auch der Verbraucher von
Moneyback, da der Makler sich voll und ganz auf Beratung seiner Kunden
konzentrieren kann. Damit steigt die Beratungsqualität als Grundlage der
richtigen Entscheidung.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Moneyback: Mehrwert für Kunden und Makler"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Thorsten
Gast

Finde ich eine super Idee, und es ist wirklich eine Win-Win-Situation.
Dem Kunden und dem Makler werden so schon einiges an Arbeit abgenommen, was nur zur Produktivität beitragen kann!
Weiter so

wpDiscuz