CityBKK muss schließen

Das Bundesversicherungsamt hat beschlossen die CityBKK nach eingehender Prüfung zu schließen.  Die Schließung erfolgt zum 01.07.2011. Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit sei nicht gesichert und auch ein umfangreiches Sanierungskonzept habe nicht zum gewünschten Erfolg geführt.

Die Schließung erfolgte nach § 153 Satz 1 Nummer 3 SGB V.

Was passiert mit den Versicherten?

Der Versicherungsschutz bleibt lückenlos bestehen. Des Weiteren haben die Versicherten die Möglichkeit in eine andere gesetzliche Krankenkasse zu wechseln, die sie unabhängig von Geschlecht und Alter aufnehmen muss.

Wechselfrist beachten

Die CityBKK teilt auf ihrer Seite mit, dass die versicherungspflichtigen Mitglieder noch bis zu zwei Wochen nach der Schließung der CITY BKK in eine andere Krankenkasse ihrer Wahl wechseln können. Der Übergang erfolgt ohne Anwartsschafts -oder wartezeiten. Es besteht somit sofortiger Versicherungsschutz auf den gesamten Leistungskatalog.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "CityBKK muss schließen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Jack
Gast

Man sollte sich auch überlegen in die PKV zu wechseln. Es ist zwar nicht für jeden optimal, aber mittlerweile kann man auch als nicht Selbständiger bei der PKV profitieren.

Am Besten vergleichen und beraten lassen bevor man nun auf die Schnelle den Wechsel hinter sich bringt!

wpDiscuz