Urteile

Ununterbrochen versichert – im Schadenfall allein gelassen

30. November 2012 | Von

Gastbeitrag von schnittker-versicherungsmakler.de Az.: 8 U 213/11 Bereits am 10. Mai dieses Jahres beschloss das Oberlandesgericht in Celle ein Urteil, das erst kürzlich in entsprechender Größenordnung publik wurde und nun die Runde macht. Der Fall, der geklärt werden musste, ist schnell erzählt: Nach Jahren wechselte der Kläger seine Wohngebäudeversicherung, um den gleichen Versicherungsschutz zu günstigeren
[weiterlesen …]



Kann ich in meiner Erdgeschosswohnung die Fenster offen lassen?

19. September 2012 | Von

Ich hatte neulich ein interessantes Telefonat. Eine Versicherungsnehmerin wollte wissen, wie es um ihren Versicherungsschutz bestellt ist. Sie zieht demnächst in eine Erdgeschosswohnung. Was in der Hausratversicherung abgedeckt ist, habe ich bereits schon mal niedergeschrieben. Der Versicherer leistet Entschädigung für versicherte Sachen, die durch a) Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion, Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeuges, seiner
[weiterlesen …]



Verliert besser nicht den Autoschlüssel!!!

14. Juli 2011 | Von

Einen interessanten Beitrag habe ich heute bei Udo Vetter und dessen lawblog endeckt. Eine Autobesitzerin hatte ihren Schlüssel verloren und sich nicht sofort um die Sicherheit ihres Fahrzeuges gekümmert. Nachdem sie mit dem Ersatzschlüssel zur Arbeit gefahren ist und wieder nach Hause kam war zweieinhalb Stunden später das Auto weg. Der Autobesitzer muss sich sofort um
[weiterlesen …]



Einbruchdiebstahl – ja oder nein?

9. März 2011 | Von

In der Hausratversicherung ist der ED (Einbruchdiebstahl) versichert. Nun hatte sich die 2. Zivilkammer des LG Dortmunds damit zu beschäftigen ob ein Nachschlüsseldiebstahl versichert ist. (Az.: 2 S 63/10).



Gutachterkosten trägt der Unfallverursacher

1. März 2011 | Von

Das Amtsgericht Nürnberg (Az. 31 C 8164/10) entschied, wenn man als Beschuldigter die alleinige Haftung an einem Verkehrsunfall zugesprochen bekommt, dass dessen Versicherung auch die gegnerischen Sachverständigenkosten zu tragen hat. Es sei dem Unfallgeschädigten nicht zuzumuten sich mehrere Vergleiche einzuholen und somit ein kostengünstiges Gutachten zu erhalten.



Versicherungen müssen Unisex-Tarife anbieten

1. März 2011 | Von

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass die Versicherungen einheitliche Tarife für Frauen und Männer anbieten müssen. (C-236/09). Dieser sieht darin eine Diskriminierung. Die Assekuranzen haben nun bis Ende des nächsten Jahres Zeit, die Tarife anzupassen. In welchen Versicherungssparten gibt es beispielsweise Unisex-Tarife? Lebensversicherung KfZ-Versicherung Berufsunfähigkeitsversicherung private Rentenversicherung komplette Urteil