Tarifverhandlung 2011 – 2. Verhandlungsrunde

Die zweite Verhandlungsrunde wird am 5. Mai 2011 in Hamburg stattfinden.

Nach der ersten Verhandlungsrunde hat die Arbeitgeberseite den Gewerkschaften ihre Forderungen aufgeschrieben.

  1. Der Samstag soll für Versicherungsmitarbeiter wieder regelmäßiger Werktag werden.
  2. AT-Vergütete Mitarbeiter sollen den Schutz des Tarifvertrages verlieren.
  3. Die tariflichen Sonderzahlungen (Weihnachts- und Urlaubsgeld) sollen leistungsabhängig gezahlt werden.
  4. Die Niedrigtarifgruppen I A und II B sollen ausgeweitet werden.
  5. Heiligabend und Silvester sollen nicht mehr arbeitsfrei sein.
  6. Befristete Anstellungsverhältnisse sollen für bis zu 4 Jahre mit insgesamt 6 Verlängerungen möglich sein.

Für Gehaltserhöhungen stehe ein Spielraum von 0,02 bis 0,5 % zur Verfügung.

Was passiert wenn man die Erstprämie nicht zahlt?

Jeder der einen Versicherungsvertrag abschließt ist unter anderem auch dazu verpflichtet die Prämien für den Vertrag zu zahlen.

Die erste Prämie, die sogenannte Erstprämie, die man zahlen muss heißt auch Einlösebeitrag. Dieser kommt großer Bedeutung bei, da die Versicherer erst Versicherungsschutz gewähren wenn diese gezahlt worden ist. Wenn man mit der Erstprämie im Verzug ist, sind die Versicherer leistungsfrei. Im Schadenfall besteht somit kein Versicherungsschutz. Der Versicherer kann die Versicherung auch wegen Nichtzahlung der Erstprämie kündigen. Dies ist im § 37 VVG geregelt.